Führungstraining & Coaching

Führungstraining und Coaching für das Personal im Krankenhaus

Führung ist ein Schlüsselthema im Krankenhaus. Es gibt heute kaum eine Branche, in der der Wettbewerb um qualifiziertes und engagiertes Personal größer ist, als im Gesundheitswesen. Wir wissen: Mitarbeiter suchen sich ein Unternehmen – aber sie verlassen eine Führungskraft. Nicht nur deshalb brauchen Krankenhäuser eine modernere, offene und dialogische Führungskultur.

Krankenhäuser und die darin tätigen Berufsgruppen haben ganz eigene Kulturen. Diese Kultur hat sich durch die Akademisierung der Pflege und den Generationswechsel bei den Chefärzten in den letzten 20 Jahren stark gewandelt. Führen ist vielfach professioneller geworden, steht aber auch stark unter dem Eindruck der Ökonomisierung der Medizin. Wir gehen bei unseren Führungstrainings im Krankenhaus auf diese Kulturen und Entwicklungen ein und holen die Teilnehmenden da ab, wo sie sich bislang bewegen. Von hier aus entwickeln und trainieren wir systematisch die vielfältigen Möglichkeiten für wirksame und gute Führung.

Basistraining für Führungskräfte im Krankenhaus

Führung hat unter anderem einen Einfluss auf das Commitment für den Arbeitgeber und das eigene Team sowie auf die Leistungsentfaltung, die Qualität der Zusammenarbeit, auf die Fehlzeiten und die Gesundheit der Beschäftigten. Je nachdem wie wertschätzend, kompetent, transparent und verlässlich Führung geschieht, ist dieser Einfluss problematisch oder positiv.

Inhalte des Basistrainings für Führungskräfte im Krankenhaus

Was ist Führung?

  • (Wozu) braucht es überhaupt Führung?
  • (Vor-)Bilder von Führung
  • Chancen und Risiken von Führung

Gemeinsame Entwicklung eines Modell-Bildes für Führung in den Spannungsfeldern

  • autoritativ und empathisch
  • klar und dialogbereit
  • unterstützend und leistungsf(o/ö)rdernd

Ihre Rolle als … Chefarzt, leitender Oberarzt, Pflegedienstleitung, Stationsleitung,…

  • Wie ist die Rolle verschiedener Führungspositionen definiert?
  • Die Führungsrolle als System geteilter Erwartungen
  • Management- und Koordinationsaufgaben
  • Führungsaufgaben und „Führungsinstrumente“, bezogen auf die konkreten Aufgaben in der jeweiligen Rolle
    • Ziele vereinbaren
    • Koordination und Steuerung von Arbeitsaufgaben (Delegieren, Kontrollieren)
    • Informieren
    • „Motivieren“
    • Teamarbeit fördern
    • Mitarbeiter fördern und entwickeln
    • Feedback geben

Methode: Bearbeitung des Themas in Kleingruppen

Führungsprozess als soziale Interaktion

Arbeitszeitmanagement & Dienstplanung

  • Methodische und rechtliche Grundlagen
  • Ausfallmanagement & Umgang mit Engpass-Situationen
  • Beispiele

Führung ist keine Einbahnstraße – dialogisch führen

  • Übung: appreciative inquiry (intensive Form der Reflektion zu zweit)

Selbstorganisation und eigenes Zeitmanagement

Landkarte für ein produktives und gesundes Arbeitsfeld: Einfluss der Schichtführer

Kommunikationstraining für Führungskräfte

Wissensbasis: Elemente aus Schulz von Thun und wertschätzender Kommunikation sowie aus der Transaktionsanalyse

  • Aktives zuhören
  • Ich-Aussagen
  • 4-Seiten-Modell
  • Nonverbale Ausdrucksmöglichkeiten und ihre Wirkungen der Kommunikation, „Hochstatus“ und „Tiefstatus“
  • Emotionen, Bedürfnisse und Empathie

Feedback: Anerkennung und Kritik

  • Bedeutung von Anerkennung
  • Anerkennung wirksam vermitteln
  • Vorwurfsfreie Verhaltens-Kritik
  • Ausdruck von Wertschätzung – auch in kritischen Situationen

Mitarbeitergespräche und Beurteilungsgespräche

Methoden: Kurze Theorie & praktische Inputs (so geht´s…) mit

  • Fishbowl-Demonstrationen,
  • begleitetem Üben in Dreiergruppen,
  • Vertiefung wieder im Fishbowl-Setting

Führung des Teams

Merkmale, Entwicklung und Dynamik von Teams

  • Günstige Zusammensetzung von Teams
  • Problematik der Außenseiter(gruppen)
  • Diversity im Team

Positive Einflussmöglichkeiten der Führungskraft

  • Selbstreflexion: wie sehe ich meine Mitarbeitenden?
  • Beachtung des Einzelnen
  • Förderung von Kooperation
  • Mitwirkung gestalten

Fehlzeiten, Verfügbarkeitseinschränkungen und leistungseingeschränkte Mitarbeitende

Umgang mit Verfügbarkeitseinschränkungen

  • Individuelle Abstimmung mit Mitarbeitenden
  • Fairness im Team
  • Tipps & Tricks mit Tools

Umgang mit Fehlzeiten

  • Willkommensgespräche
  • Fürsorgegespräch
  • Fehlzeitengespräche (Eskalationsmodell)
    • Mitarbeitende mit ernsten Erkrankungen
    • Mitarbeitende, bei denen nachvollziehbare Gründe für die erhöhten Fehlzeiten fehlen

Integration von leistungsgewandelten Mitarbeitenden

  • Arbeitsplatz und Belastbarkeit
  • Einschränkungen in der Produktivität
  • Integration im Team

Schwierige Situationen im Alltag bewältigen

Konfliktklärung

  • Woran erkenne ich Konflikte?
  • Welche Verhaltensweisen sind tolerierbar, welche nicht?
  • Wann ist eine Unterstützung bei der Konfliktklärung erforderlich?
  • Rolle der Führungskraft bei der Konfliktklärung

Umgang mit Stress und Überlastungssituationen

  • Belastungssteuerung 
    • ich selbst
    • mein Vorgesetzter
    • mein Team
  • Dynamik des Stressgeschehens
  • Kognitive und durch die Führungskraft beeinflussbare Faktoren
  • Strategien und Ressourcen im Umgang mit Stress
    • für mich selbst
    • als Unterstützung für meine Mitarbeitenden

Führung nach „oben und außen“

Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat / Personalrat

  • Rolle, Aufgaben und Pflichten
  • Wann muss der Betriebsrat / Personalrat informiert werden?
  • Umgang mit bewusst parteilichen und strategischen Positionen des Betriebsrats („das ist dessen Aufgabe“)
  • Der Betriebsrat ist auch für die Führungskräfte da

Zusammenarbeit mit dem direkten Vorgesetzten

  • Zielvereinbarungen
  • Reporting
  • Wirksame und wertschätzende Kommunikation in alle Richtungen

Zusammenarbeit mit Nachbarbereichen und Kunden

  • Anliegen an andere Abteilungen / Bereichen formulieren
  • Dialog vorbereiten, wirksam und fair verhandeln

Gesund führen im Krankenhaus

Supportive Leadership und gesunde Führung im Krankenhaus

Einflussbereiche der Führungskraft

  • Pathogenese-Salutogenese: Was macht Ihnen in Ihrer Arbeit als Führungskraft am meisten Freude?
  • Bevor wir auf eine Reise gehen, schauen wir erst mal auf die Landkarte … gesunde Arbeit … gesunde Führung
  • Die wichtigsten Einflussfelder für gesundes und motiviertes Arbeiten im Krankenhaus
  • Welchen Einfluss habe ich als Führungskraft auf diese Faktoren?

Belastungen & Stressbewältigung

Anstrengung, Flow und Stress – eine Einführung

Belastungen und Strategien zur Vermeidung von Überlastungen

  • Überlastungssymptome (Flip)
  • Steuerung der Belastung und Umgang mit Überlastung

Strategien im Umgang mit Stress – Möglichkeiten zur Unterstützung der Mitarbeitenden

  • Mitarbeiter die GUT bzw. SCHLECHT mit Belastungen umgehen können – was sind die Unterschiede?
  • Reflektion des eigenen Stress-Verhaltens
  • optional: Übungsblatt „Wenn Mitarbeiter im Stress sind…“
  • Führung in Engpasssituationen; „Stress-Coaching“

Eigene Stress-Kompetenz als Führungskraft

  • Selbstcheck: Führungsverhalten bei Stress

Möglichkeiten der Stressbewältigung (Orientierung an der Stressampel)

Supportive Leadership

Modelle und Bilder von Führung

Wie sieht mein eigenes Bild von guter Führung aus?

Supportive Leadership – ein neues Bild von Führung

Appreciative Inquiry zum Führungsstil

Empathie, Anerkennung, Wertschätzung und Achtsamkeit

Empathie. Sich gesehen fühlen.

  • Empathie in der Primatenforschung –Alpha-Tiere
  • Fördernde und hindernde Faktoren für Empathie
  • Optional: Empathie und Anteilnahme im Umgang mit Patienten: ein Balanceakt

Anerkennung

  • „Nicht-Beachtung ist wie Schreddern“ oder: Wer beachtet wird, leistet wesentlich mehr!
  • Inquiry zu Anerkennung mit empathischem Feedback
  • Fishbowl: Anerkennung geben.
  • strukturelle Anerkennungsdefizite

Wertschätzung

  • Psychologische Grundlagen
  • Wertschätzung zeigen und erfahrbar machen

Achtsamkeit

  • Was ist Achtsamkeit?
  • Übung: Check-in bei mir selbst

Dialogische Führung

  • Wertschätzende Kommunikation: Grundhaltung und Befähigung
  • Demonstration in der Runde
  • Übungen (Dreiergruppen)
  • Vertiefungsoptionen:
    • Fehlzeitengespräche und wertschätzende Kommunikation
    •  Gespräche mit belasteten und / oder demotivierten (ausgeglühten) Mitarbeitenden
    • Schwierige Mitarbeiter
    • Burnout-Prophylaxe
    • Was bedeuten Alter & Lebensphasen für den Führungsprozess und die Führungsbeziehung?

Team-Klima & Unternehmenskultur

  • Förderung der Mitsprache & Einbindung
  • Herausforderungen an das Team von innen und außen
  • Optional: Die Arbeitsmoral eines Teams
  • Förderung der Zusammengehörigkeit und Vermeidung von Ausgrenzung
  • Mein inneres Team-Bild (nur wenn kein Vorgesetztenverhältnis im Teilnehmerkreis)
  • Reflektion der eigenen Position im bzw. gegenüber dem Team (Rangdynamische Positionen und systemische Einbindung)
  • Umgang mit Konflikten
  • Konflikte zwischen Gruppen und soziale Identität

Optional: Einige gesundheits- und motivationsrelevante Aspekte der Dienstplanung

Umgang mit Wünschen und Verfügbarkeitseinschränkungen

SelfCare und gesunde Selbstführung

  • Einführung
  • Lebensraum-Reflexion: Was ist mir wichtig / was nimmt wie viel Zeit und Raum ein?
  • Was will ich verändern?
  • Übung: Gesundheitscoaching (2×10 Min)

Optional: Kollegiale Fallberatung

Coaching für Führungskräfte im Krankenhaus

Für die Leistungsfähigkeit von Krankenhäusern und die Performance von klinischen Teams ist es von ausschlaggebender Bedeutung, dass Führungskräfte mit Offenheit und Weitsicht handeln können.

Wer in Probleme, schwierige Situationen, Konflikte, Überlastungsschleifen usw. verstrickt ist, verfällt oft in dysfunktionale Verhaltensmuster. Die wiederkehrende Frage „Wie soll ich das (noch) schaffen“ sollte spätestens Anlass sein, sich Unterstützung zu holen. Das ist kein Zeichen von Schwäche, sondern von Vernunft. Noch besser wäre, Coaching zu nutzen, um erst gar nicht in Engpässe zu geraten: bei der Übernahme neuer Positionen und Aufgaben und bei anderen komplexen Herausforderungen.

Oftmals ist der Zugang zum Coaching jedoch mit zu vielen Hürden verbunden: Man muss einen qualifizierten Coach finden, das Coaching beantragen (Vorsicht Stigma?) und meint vielleicht noch, das Thema bereits ganz klar definiert haben zu müssen. Dabei ist es enorm hilfreich, genau dann – und mit minimalem Aufwand – Zugang zu einem kompetenten und vertrauenswürdigen Gesprächspartner zu haben, wenn man ihn braucht.

Im Krankenhaus stellt sich die Frage nach der Kompetenz des Coaches in besonderer Weise. Wer die Kultur, das Arbeitsfeld, die Prozesse und Herausforderungen im System Krankenhaus sehr gut kennt und versteht, kann ein entsprechend nachhaltiges Coaching anbieten. Gottfried Müller ist Diplom-Psychologe, Krankenpfleger, systemischer Coach und Gestalttherapeut und hat über 20 Jahre Beratungserfahrung in Krankenhäusern und verschiedensten anderen Branchen.

Coaching bieten wir auch als niederschwelligen Zugang im Sinne einer Führungssprechstunde mit Gottfried Müller an.

Dieses von dem Gestalttherapeuten Rainer Pieritz (www.zwischenraum.org) entwickelte Konzept bietet den Führungskräften einen niederschwelligen Zugang zu Coaching im ZwischenRaum.

  • Die Vertraulichkeit über die Gesprächsinhalte bleibt gewahrt.
  • Der Beleg über durchgeführte Coachings erfolgt durch Voucher, die von den Führungskräften unterschrieben werden.
  • In regelmäßigen Abständen berichten wir Ihnen als Auftraggeber über Metathemen und Trends, die uns aufgrund der durchgeführten Gespräche bei der Personal- und Organisationsentwicklung besonders relevant erscheinen.

Unsere Angebote im Bereich Führung

Um Ihnen ein Angebot machen zu können, dass für Ihre Situation und Ihr Anliegen optimal passend ist, führen wir zunächst ein telefonisches Vorgespräch. Dann erhalten Sie ein unverbindliches Angebot, das wir entsprechend Ihren Wünschen weiter anpassen. Im Angebot informieren wir Sie auch über den geschätzten Zeitaufwand und die entsprechenden Kosten.

Sie können uns direkt anrufen, oder zunächst das vorliegende Formular verwenden, um uns mitzuteilen, für welche Leistungen Sie sich unverbindlich interessieren.

Kontaktformular



(für die Rückmeldung benötigt)

Wir interessieren uns unverbindlich für folgende Angebote für die Entwicklung unserer Führungskräfte:

Basistraining für Führungskräfte im Bereich
ÄrztePflegeFunktionsbereicheVerwaltung

Training „Supportive Leadership und gesunde Führung“ im Bereich
ÄrztePflegeFunktionsbereicheVerwaltung

Coaching
für Führungskräfte unseres Hauses

Durch Klick auf folgendem Absende-Button, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Angaben für die Kontaktaufnahme mit Ihnen verwenden dürfen. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auch in unserer Datenschutzerklärung.

Sprechen Sie uns an!

Gerne können Sie diese Seite teilen: